Shop    Glossar    Impressum

 

Newsletter    DE|EN

ARR® Zentrum für
Anatomisch Richtiges Reiten

Rittorpweg 57
47574 Goch
Deutschland
 
Telefon: +49 (0) 2823 97555 09
Fax: +49 (0) 2823 97555 10
Telefon (Mobil): +49 (0) 172 14 13 294
Telefon (Mobil): +49 (0) 172-211 73 13
E-Mail: info@arr.de

Volltextsuche

Urheberrecht

Aus aktuellem Anlass weisen wir nochmal eindringlich darauf hin, dass der Begriff «Schiefen-Therapie®» urheberrechtlich geschützt ist. Die Verwendung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Zentrums für ARR gestattet. Jede Zuwiderhandlung kann rechtliche Konsequenzen haben.

 

ARR in der Reiter Revue

Unter dem Schlagwort «Die natürliche Schiefe sinnvoll abtrainieren» widmet diese Ausgabe der ReiterRevue der Arbeit des Zentrums für ARR spannende 6 Seiten!

mehr

 

Info-Flyer

Der Flyer mit vielen Informationen rund um das Zentrum für Anatomisch Richtiges Reiten ARR.

Download Flyer (pdf)

 

ARR IN DER DÄNISCHEN ZEITSCHRIFT RIDEHESTEN

Das renommierte dänische Pferdemagazin Ridehesten hat einen großen Artikel über die Trainingsmethode von ARR und das Aufbautraining des dänischen Warmblut-Hengstes White Talisman publiziert.

Artikel lesen

 

ANATÓMIAILAG HELYES LOVAGLÁS

Hier der vierte Teil der Artikelserie über ARR im ungarischen Reitsportmagazin LOVAS ELET!

Artikel lesen

 

zu Facebook

 

Besuchen Sie uns auf Youtube

 

 

Presse

Presse

 

Gelungener Expertentag auf dem Heisterfeldshof

Bericht in «Rheinlands Reiter+Pferde» 7-2012; S. Derks

Wie erwartet war es spannend und sehr lehrreich, das kürzlich auf dem Heisterfeldshof, genauer gesagt im Zentrum für Anatomisch richtiges Reiten (ARR), durchgeführte Seminar. Eindrucksvoll und informativ präsentierten Klaus Schöneich und Gabriele Rachen-Schöneich das erarbeitete Konzept zum Geraderichten des Pferdes.

Die von dem Ehepaar bereits vor 25 Jahren entwickelte Schiefentherapie ist die wohl einfachste und effektivste Methode um ein Pferd gerade zu richten. Sie sei, so Schöneich, ideal, um ein junges Pferd auf sein Leben als Reitpferd vorzubreiten, aber auch für Korrektur- und Problempferde mit Lahmheiten sowie Bewegungsproblemen, ist sie oftmals die letzte Möglichkeit, wieder voll funktionsfähig unter dem Reiter Leistung zu erbringen. Zudem vertrat Dr. Gerd Heuschmann mit seinem Vortrag über die Zügellahmheit die These, dass nur ein sich in der Balance bewegendes Pferd ohne Schaden geritten werden kann. Dr. Kerry Ridgway aus den USA unterstrich in seinem Vortrag die enorme Bedeutung der Arbeit des Zentrums für ARR. In seinen Forschungen und Studien der Ursachen der meisten Beschwerdebilder, die bei Pferden auftreten, stieß er immer wieder auf ein Problem: die natürliche Schiefe des Pferdes. Besonders bewegend und aussagekräftig, die Reitdarbietungen von Elizabeth Eversfield-Koch und Martin Hänni. Beide zeigten eindrucksvoll, wie das System des Geraderichtens unter dem Sattel funktioniert und zu welch erstaunlichen Ergebnissen dies führt. Die Pferde bewegten sich zu Kommentaren und Anweisungen von Klaus Schöneich wie Tänzer durch die Reithalle.In der abschließenden Podiumsdiskussion wusste Jan Nivelle humorvoll seine Erfahrungen in der Aus- und Weiterbildung von Dressurpferden zu begeistern. Aufgrund der positiven Resonanz wird am 18. August ein ähnlicher Seminartag stattfinden.

 

Rheinlands Reiter+Pferde


zurück