Shop    Glossar    Impressum

 

Newsletter    DE|EN

ARR® Zentrum für
Anatomisch Richtiges Reiten

Rittorpweg 57, 47574 Goch
Deutschland
 
Telefon: +49 (0) 2823 97555 09
Fax: +49 (0) 2823 97555 10
Telefon (Mobil): +49 (0) 172 14 13 294
Telefon (Mobil): +49 (0) 172-211 73 13
E-Mail: info@arr.de
 
Gerne können Sie Ihr Pferd besuchen:
Dienstag bis Samstag 10 bis 15 Uhr
Nach 15 Uhr ist Stallruhe.

Volltextsuche

Marken- und Urheberrecht

Der Begriff «Schiefen-Therapie®» ist markenrechtlich geschützt. Unsere Texte, Bilder und Zeichnungen sind urheberrechtlich geschützt. Ihre Verwendung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Zentrums für Anatomisch Richtiges Reiten ARR gestattet. Jede Zuwiderhandlung kann rechtliche Konsequenzen haben.

 

Sitzt, passt, wackelt und lässt keine Luft...

Der Begriff Gurtzwang wird gemeinhin mit den Folgen von zu schnellem Angurten beim ersten Auflegen des Sattels verbunden. Doch obwohl sich im Bereich des Sattelbaus in den letzten Jahrzehnten eine Menge getan hat und auch das Bewusstsein für die Bedeutung eines passenden Sattels und des sorgfältigen Gurtens sich zum Positiven gewandelt hat, ist Gurtzwang bei unseren modernen Reitpferden aller Rassen leider kein seltenes Phänomen. Bei genaueren Nachdenken erstaunt das nicht. Was, wenn die Ursache für den Gurtzwang bei einer Vielzahl der Pferde im Absinken des Rückens begründet liegt?

Zum Fachartikel

 

Moderne Pferde mit dem Rücken zur Wand

Zu den vielen Gesetzmäßigkeiten der Arbeit unter dem Sattel, deren Hintergrund vielen Reitern und sogar Ausbildern nicht vertraut ist, gehört, dass Pferde «über den Rücken» gehen müssen.

Zum Fachartikel

 

Fachartikel: Raus aus der Reha, ran an das Training!

Mit viel Geduld hat man seinem Pferd Zeit gegeben, sich von einer Krankheit oder einer Verletzung zu erholen. Dann endlich gibt der Tierarzt nach einer Kontrolluntersuchung grünes Licht für die Reha-Phase. Die Freude ist groß – die Verunsicherung genauso.

Zum Fachartikel

 

Info-Flyer

Der Flyer mit vielen Informationen rund um das Zentrum für Anatomisch Richtiges Reiten ARR.

Download Flyer (pdf)

 

zu Facebook

 

Besuchen Sie uns auf Youtube

 

 

Katjas Blog

Katjas Blog

 

Warum ein Neuanfang so wertvoll ist

17. Januar 2020

Alle Jahre wieder zum 01.01. vollzieht sich das gleiche Spiel: Man hat Neujahrsvorsätze. Die meisten Leute vergessen diese langsam aber sicher wieder ab Mitte Januar und spätestens Karneval ist alles wieder beim Alten. Fest steht jedoch: Jedes Jahr aufs Neue glaubt man daran, dass der Jahresbeginn einem eine besondere Kraft mit auf den Weg gibt.

Rein psychologisch ist das einfach erklärt: Jede „Landmarke“, also jeder klar definierte Punkt auf einer Zeitachse, die am besten noch mit einer einfach zu merkenden Zahl versehen ist, gibt dem Mensch einen guten Anhaltspunkt sich auf etwas Neues ein- und Altes hinter sich zu lassen.

Für große Vorsätze und umfangreiche Transformation braucht es fast immer einen klar definierten Neuanfang – ab dem dann alles anders gemacht wird. Das ist beim Pferd nicht anders. Das Pferd glaubt zwar nicht und braucht auch keine Neujahrsvorsätze, aber wenn man mit dem Pferd eine größere Veränderung und Transformation vorhat, dann braucht man einen klaren Startpunkt, ab dem die Umsetzung des Vorhabens beginnt und das am besten mit aller Konsequenz. Denn jeder weiß aus eigener Erfahrung auch: Sich nur ein bisschen an seinen Neujahrsvorsatz zu halten ist der Anfang vom Ende und das Ziel wird nie erreicht. Ich kann nicht jeden dritten Tag mit dem Rauchen aufhören – ganz oder gar nicht ist die Devise.

Hier gibt es eine eindeutige Parallelität zu der Entscheidung neue Wege mit dem Pferd zu gehen. Wir erleben es in unseren Kursen und Veranstaltungen immer wieder, dass Besitzer zwar verstanden haben, dass sie am Training und Zustand ihres Pferdes etwas ändern müssen, wenn sie es langfristig gesund erhalten wollen, dass das Pferd auf die geraderichtende Arbeit an der Longe extrem positiv und klar reagiert, aber letztendlich dann die Konsequenz fehlt, den Weg auch vollständig zu gehen. Ich kann einem Pferd, was sich in einer körperlichen und geistigen Situation festgefahren hat, die negativ ist und im Zweifel schon eine Behandlungsspirale zur Folge hat, nicht nachhaltig helfen, wenn ich das Training nur an einem Tag die Woche umstelle – die anderen sechs Tage aber weiter mache wie bisher. Genauso wenig kann ich nur das Training umstellen und die anderen Einflussfaktoren wie Beschlag, Haltung und Ausrüstung außer Acht lassen. Wenn ich etwas umstellen will, und mich für einen (neuen) Ausbildungsweg entscheide, dann sollte ich diesen in seiner ganzen Konsequenz gehen.

Wir werden immer wieder gefragt, warum wir dem Besitzer manchmal sagen müssen, dass es auf Grund des Zustandes des Pferdes für uns die einzige Möglichkeit ist, das Pferd bei uns im Zentrum zu arbeiten, wenn der Besitzer sich für diese Arbeit entscheidet. Warum wir nicht, wie so viele andere Ausbilder sagen, „Du kannst das einfach bei dir zuhause, in der bestehenden Umgebung, mit einem Tag die Woche und einem Wochenendkurs hinbekommen.“… Es gibt Pferde wo das geht, aber wenn die zu vollziehende Veränderung groß ist, dann ist ein ganzheitlicher Ansatz, weitreichende Erfahrung und eine konsequente, professionelle Umsetzung gefragt – und die kann zuhause nicht geleistet werden. Ganz im Gegenteil: Die Pferde sind viel offener für die Veränderung, wenn diese mit einem wirklichen Neustart einhergeht, wo alle relevanten Aspekte berücksichtigt werden. Natürlich ist es schwer, wenn man sein Pferd für 2-3 Monate in andere Hände geben soll. Aber der Gewinn, der mit diesem konsequenten Neuanfang einhergeht, ist umso größer.

Wenn Sie sich also vorgenommen haben, dass dieses Jahr alles anders wird mit Ihrem Pferd und Sie die Probleme, die sich teilweise über viele Jahre angehäuft haben jetzt endlich angehen wollen, dann seien Sie konsequent und gestalten Sie einen umfangreichen Neuanfang. Wir haben schon so vielen Pferden und ihren Besitzern zu einem Neustart verholfen – unter den vielen Erfahrungsberichten auf unserer Website finden Sie mit Sicherheit auch eine Geschichte, die zu Ihrem Pferd passt.

Auf ein frohes, neues Jahr 2020 - Wir freuen uns von Ihnen zu hören!


zurück